Das Kammerensemble Classic der Deutschen Oper Berlin gastiert mit Premiere in Luxemburg: ein Ausschnitt aus "Opera Pasticcio - Manon Lescaut". In einer luxemburgisch-deutschen Ko-Produktion hat das Kammerensemble die berühmte Oper extra für die Anforderungen kleinerer Säle bis 500 Gäste neu bearbeitet. Die Titelrolle wird von der luxemburgischen Sopranistin Patricia Freres interpretiert; die Rolle des unsterblich verliebten Chevalier des Grieux übernimmt der junge, armenische Tenor Karo Katchatryan, Preisträger zahlreicher Gesangswettbewerbe. Die Zwischentexte, die die Handlung verbinden, werden von dem Luxemburger Schauspieler Christian Kmiotek gesprochen. Die Bühnenbilder wurden vom dem ebenfalls aus Luxemburg stammenden Künstler Rom Lammar speziell für diese Aufführung geschaffen. 

  • " ...La soprano Patricia Freres a campeé une Manon d'une jeunesse charmante, gracieuse dans ses différents costumes et souvent rayonnante dans ses élans de passion... "

    Luxemburger Wort - März 2015

  • "... Patricia Freres convinced with a versatile, expressive and powerful voice. You could clearly see that she embodied the figures to the core. She is able to convincingly express states of mind with tone and facial expression. ..."

    Nassauische Neue Presse 2014 Read...

  • "... Unusually expressive voice ... tells stories in a unique way ... leaves her audience in a great intensity of love, joy, devotion, hope or despair. "Two women inspire"

  • "... With an incredible amount of feeling..."

    Weilburger Tageblatt 2014